Vision

Gemeinsam Ernährung-souveräner werden

Über Biosiegel hinaus schauen, den direkten Kontakt zu den Produzenten suchen, eine vielseitige und souveräne Landwirtschaft unterstützen…. Wahrscheinlich kennst du das auch: Produkte zu suchen, bei deren Entstehung glaubwürdig auf Mensch und Umwelt Rücksicht genommen wurde, ist zeitaufwendig und geschieht schließlich oft alleine hinter einem Bildschirm.

Es geht auch anders! Als Gemeinschaft(en) bündeln wir die Fähigkeiten, das Wissen, die Kräfte und die Erfahrungen und öffnen neue Möglichkeiten.

Alternatives Wirtschaften

Als tragende Gemeinschaft geben wir einem Projekt/Unternehmen eine zuverlässige Grundlage. So wird ein Raum geschaffen, in dem nach unseren gemeinsamen Werten gehandelt wird. Der Rentabilitätdruck lässt nach. Es müssen keine Kunden zum Konsum angeregt werden. Es kann nach Kriterien gewirtschaftet werden, die dir am Herzen liegen und dem Gemeinwohl dienen!

Orte für Begegnung

Versorgungsprojekte können über die Lebensmittel hinaus andere Nahrung bieten! Sie können zum Verweilen, Zusammenkommen und zum Realisieren von Ideen einladen… wie wäre es mit einem Samentausch-Schrank neben den Getreidespendern? Einem Schwarzen Brett für Mitnutz-Angebote? Einer Ecke mit einer Nähmaschine, die zur freien Verfügung steht?